suchen 
Auswahl
· Home
· Der Verein
· Die Heimatstube
· Aus dem Fundus
· Modellbahn
· Hist. Presse-Archiv
· Bilder-Galerie
· Impressum
· Mitglieder
  
  

Wer ist online?
Es sind 31 Besucher online..
  
  



Link
  
  

Click öffnet Homepage
  
  

Click öffnet Homepage
  
  

Neuigkeiten aus dem Ort 16.12.2009, Zeuthen,
16.12.2009 Kategorie: Kommune 
geschrieben von: Joe am 02.01.2010, 19:52 Uhr   , (aus unsicherer Quelle)  
16.12.2009:  

Kommentar des Monats - Artikel aus Zeitschrift "Am Zeuthener See" Nr. 11 - 16.12.2009, Seite 3

Liebe Kommentarfreunde,

nun befinden wir uns im hoffnungsvollsten Monat des Jahres, denn der Dezember bringt uns nicht nur das Weihnachtsfest mit seiner Friedensbotschaft, sondern er lässt auch die Tage länger werden, weil sich die Sonne "gewendet" hat, wie unsere Altvorderen glaubten.
Die Kinder können ihrer Vorfreude freien Lauf lassen, denn auf sie warten die Überraschungen; wir Älteren sind da doch skeptischer, weil manch einer nicht weiß, was die Zukunft so bringt. Jetzt haben wir endlich eine europäische Verfassung, und doch brechen
Unstimmigkeiten auf, wenn es um nationale Belange geht.

Aber auch in unserer Regierung werden Differenzen deutlich. Da kämpft eine Frau verbissenen um ihren Sitz in einem staatlich subventionierten Verein und beschwört internationales und nationales Kopfschütteln herauf. Wer die Oder-Neisse-Grenze wie Frau Steinbach nicht anerkennt, der muss doch Zweifel an der Glaubwürdigkeit der erklärten friedlichen Absichten wecken. Denn hier werden doch Ursache und Wirkung verwechselt. Flucht und Vertreibung sind Ergebnisse des von Deutschland entfesselten Eroberungskrieges. Die Versöhnung hat schon längst begonnen und vollendet sich im vereinigten Europa.

Bedrückender sind die Auswirkungen des Bombenangriffs in Afghanistan, die wohl endlich dazu fuhren, die Beendigung dieses kriegerischen Einsatzes zu beginnen. Wie viel "Kollateralschäden" müssen wir noch zur Kenntnis nehmen, physische und psychische Opfer beklagen?

Im Forstweg Zeuthen kam es zu einem tragischen Todesfall, weil ein Motorradfahrer die Verkehrssituation falsch einschätzte. Blumen und Kerzen mahnen an der Unfallstelle.

Kritisch ist auch einzuschätzen, dass in kurzer Zeit zwei Einbrüche in Einfamilienhäusern erfolgten. Man sollte wohl doch einmal überprüfen, ob die Sicherheitsvorkehrungen ausreichen.

Und nicht nur in Schönefeld und den umliegenden Gemeinden gibt es Probleme mit den Versprechungen zur Einhaltung des Nachtflugverbots, die immer mehr ausgehöhlt werden. Ein BBI Flughafen hätte wohl von Anfang an in eine dünn besiedelte Umgebung Brandenburgs geplant werden müssen, wozu es ja schon feste Vorstellungen gab. Warten wir ab, in welchem Umfang wir in Zeuthen vom nächtlichen Fluglärm betroffen werden. Unsere Unterstützung der Nachbargemeinden sollte nicht nachlassen.

In der Vorweihnachtszeit gab es bisher in Zeuthen eine Reihe von Veranstaltungen, die den Bürgern unseres Ortes viele Auswahlmöglichkeiten gaben. Das Köpenicker Blasorchester bewies seine Vielfältigkeit. Reinhard Lakomy's Weihnachtsmusical gastierte in Zeuthen und brachte für Alt und Jung eine stimmungsvolle Show auf die Bühne.

Die Ten-Sing Gruppe der Kirchengemeinde Zeuthen-Miersdorf führte eine S-Bahn-Geschichte (leider in KW) auf.

In der Schillerstraße 54 öffnete eine Berlin-Chinesische Galerie zeitgenössischer chinesischer Maler und Kalligraphen, die man sich noch ansehen kann.

Und natürlich verbreitete unser traditioneller Weihnachtsmarkt - es war inzwischen der 16. - Ende November zum l. Advent die festliche fröhliche Stimmung zwischen Rathaus und Kirche. Er bot in seinem wunderschönen Ambiente ein großes Angebot für Groß und Klein.
Der Höhepunkt war sicherlich am Sonnabend die "Welturaufführung" des Zeuthen - Liedes, eine Hymne für unseren Ort. Die Idee dazu hatte unser Bürgermeister. So etwas fehlte Zeuthen. Kurzerhand wurde es vom bekannten Zeuthener Liedermacher und Komponisten Siegfried
Uhlenbrock kreiert. Gespannt hörten dann am Abend etwa 500 Besucher des Weihnachtsmarktes der Erstaufführung des Liedes "Zeuthen ist eine Perle" zu (Text siehe unten). Siegfried Uhlenbrock, der Zeuthener Männerchor und der Bürgermeister Klaus-Dieter Kubick brachten es gemeinsam zu Gehör. Es wurde ein Riesenerfolg und gehört von nun an auch zum Programm des Zeuthener Männerchores. Eine Musik CD von
Siegfried Uhlenbrock mit dem Lied "Zeuthen ist eine Perle" und anderen Titeln als "musikalische Reise durch die Welt" ist im Rathaus
erhältlich.

Ich wünsche all meinen Lesern ein geruhsamen Weihnachtsfest, einen guten Jahreswechsel und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2010.
Ihr Hans-Georg Schrader


Zeuthen - Lied "Zeuthen ist eine Perle"

1.
Südöstlich von der großen Stadt im grünen Gürtel von Berlin,
da liegt ein kleines Städtchen, da zieht's mich immer wieder hin.
Nach Zeuthen an der Dahme, denn da bin ich zu Haus.
In diesem kleinen Städtchen, da kenn ich mich gut aus!

Refrain:
Zeuthen ist eine Perle am schönen Dahmestrand.
Und dieses bunte Städtchen ist unser Heimatland.
Birken und Kiefernwälder rahmen die Landschaft ein.
Und jeder Gast in Zeuthen soll hier Willkommen sein!

2.
Im Zentrum steht das Rathaus stolz, ein edler, roter Backsteinbau.
Daneben reckt die Kirche ihren Glockenturm ins Himmelsblau!
Und überall blühn Blumen, auf Wiesen blüht der Klee.
Und weiße Segel grüßen vom schönen Zeuthener See!

Refrain: Zeuthen ist eine Perle...

3.
Und jedes Jahr ist hier was los, das Herzen höher schlagen lässt.
Hier trifft man sich und feiert mit beim großen Zeuthner Fischerfest.
Mit Pauken und Trompeten und buntem Feuerwerk.
Da jubeln selbst die Kinder vom großen Pulverberg!

Refrain:
Zeuthen ist eine Perle am schönen Dahmestrand.
Und dieses bunte Städtchen ist unser Heimatland!
Birken und Kiefernwälder rahmen die Landschaft ein.
Und sie beginnt zu strahlen im goldnen Sonnenschein!
Und jeder Gast in Zeuthen soll hier Willkommen sein!

Text und Musik: Siegfried Uhlenbrock
Idee: Klaus-Dieter Kubick

Quelle: Dokumente der komm.Verwaltung: Verlag und Gemeinde Zeuthen (Hrgb.), Am Zeuthener See,,   


16.12.2009 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
  Nicht angemeldete Benutzer können keine Kommentare verfassen
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  © 2001 - 2017     Navigation Navigation  
www.heimatfreunde-zeuthen.de - www.chronik-zeuthen.de